Erweiterte Leistungen

Spezialsprechstunden

Spezialsprechstunden

Das Angebot der Spezialsprechstunden beinhaltet Behandlung und Diagnostik von Erkrankungen, deren Therapie die gesetzliche Krankenversicherung nicht oder nur in sehr geringem Umfang übernimmt.

Hautkrebs-Screening

Bei der vollständigen Untersuchung nicht nur mit dem bloßen Auge (aktuelle Untersuchungsmethode bei der vom Gesetzgeber bezahlten Hautkrebsvorsorge) sondern auch mit dem Auflichtmikroskop wird die diagnostische Aussage betreffend das Vorhandensein eines schwarzen Hautkrebses im Frühstadium oder anderer Hautkrebsarten wissenschaftlich gesichert um 40% verbessert. Im gesundheitlichen Interesse der betroffenen Patienten wird in der Praxis das Hautkrebs-Screening nur zusammen mit der auflichtmikroskopischen Untersuchung und einer Sonnenschutzberatung angeboten.

Sprechstunde für Sonnenschutz

Welchen Sonnenschutz brauchen sie auf den Malediven: verträgt ihre Haut besser eine Creme oder ein Gel? Sollte ich mich vor dem Urlaub medizinisch kontrolliert vorbräunen? Kann ich einer Sonnenallergie vorbeugen?
Diese Fragen können wir Ihnen beantworten.

Haarsprechstunde

Angebot von schulmedizinschen und naturheilkundlichen Behandlungsmethoden für den kreisrunden Haarausfall und den hormonell bedingten Haarausfall bei Mann und Frau.

Homöopathie und Akupunktur

Die Homöopathie erfolgt überwiegend fachbezogen. Zusätzlich werden die Eigenbluttherapie und die Biochemie nach Schüssler angeboten.

Mit Akupunktur können folgende Hauterkrankungen wie Schmerzen nach Gürtelrose, Heuschnupfen usw. ergänzend therapeutisch unterstützt werden.

Warzensprechstunde

Um bei Kindern die zum Teil sehr schmerzhafte und langwierige Warzenbehandlung abzukürzen, kann eine spezielle Infrarotbehandlung ggf. mit zusätzlicher Anwendung einer warzenabtötenden Lokalbehandlung durchgeführt werden. Bei sehr kleinen Kindern kommen nach Möglichkeit auch schmerzlose naturheilkundliche Therapieverfahren zur Anwendung.

Venensprechstunde

Durchführung eines Venen Checkup zur Abklärung ihres persönlichen Thromboserisikos u.a. bei Reisen und entsprechende Beratung zur Durchführung der Prophylaxe einer Thromboseerkrankung.